Geschrieben am von in der Kategorie Allgemein, Ordnungspolitik.

Auf Einladung des Liberalen Instituts (Zürich) hielt Michael Wohlgemuth das Eingangsreferat zu möglichen Entwicklungen der EU und was diese für Drittländer wie die Schweiz oder Liechtenstein mit sich bringen könnten. Die Folien des Vortrags finden Sie hier. Danach fand eine angeregte Diskussion mit Heinrich Fischer, Verwaltungsratspräsident der Hilti AG, Monika Rühl, Direktorin von economiesuisse, zur künftigen Beziehung zwischen der Schweiz und der EU statt. Die Videoaufzeichnung der Konferenz finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.