Stiftung für Staatsrecht und Ordnungspolitik

Zweck der Stiftung für Staatsrecht und Ordnungspolitik ist die Förderung und Unterstützung sowie die eigenständige wissenschaftliche Bearbeitung, Dokumentation und Publikation im Bereich Staatsrecht und Ordnungspolitik in Liechtenstein. Es soll insbesondere die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen in Liechtenstein und im Ausland gesucht werden (s. Handelsregister-Auszug FL-0002.539.460-8)

Liechtenstein ist eine „konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratischer und parlamentarischer Grundlage“ (Art. 2 der Verfassung des Fürstentums Liechtenstein). Gleichzeitig ist Liechtenstein auch ein ordnungspolitisches Erfolgsmodell, das seines gleichen sucht: mit politischer Stabilität, ökonomischer Prosperität und gesellschaftlichem Zusammenhalt. Die Stiftung setzt sich zum Ziel, die ordnungspolitischen und staatsrechtlichen Rahmenbedingungen für diese Erfolge systematisch wissenschaftlich zu analysieren und in einen internationalen Kontext zu stellen. Die Stiftung für Staatsrecht und Ordnungspolitik verfolgt diese Zwecke durch interdisziplinäre Forschung sowie durch öffentlich zugängliche Veranstaltungen und Publikationen.

Forschung & Gutachten

Neue Studie: Erfolgsfaktor solide Staatsfinanzen

Solide Staatsfinanzen sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor und Erfolgsindikator für Wohlstand und Stabilität eines Landes. Dies gilt nicht nur, aber doch besonders deutlich während Krisen wie der heutigen. Die Stiftung für Staatsrecht und Ordnungspolitik hat eine umfassende Studie vorgelegt, in der die Bedeutung solider Finanzen von Land, Gemeinden und Sozialversicherungen gerade für eine kleine offene Volkswirtschaft… Read more »

Neue Studie: Erfolgsfaktor solide Staatsfinanzen

Solide Staatsfinanzen sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor und Erfolgsindikator für Wohlstand und Stabilität eines Landes. Dies gilt nicht nur, aber doch besonders deutlich während Krisen wie der heutigen. Die Stiftung für Staatsrecht und Ordnungspolitik hat eine umfassende Studie vorgelegt, in der die Bedeutung solider Finanzen von Land, Gemeinden und Sozialversicherungen gerade für eine kleine offene Volkswirtschaft… Read more »

Erbmonarchie und Demokratie. Von Prof. Dr. Viktor J. Vanberg

Dem Stiftungsrat wie auch dem wissenschaftlichen Beirat der Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht war es ein Anliegen, die Verfassung von 2003 in Bezug auf den Dualismus näher zu untersuchen. Aus diesem Grund wurde bei Prof. Viktor J. Vanberg aus Freiburg in Breisgau eine wissenschaftliche Arbeit in Auftrag gegeben zum Thema ‚Erbmonarchie und Demokratie. Ein demokratietheoretischer… Read more »

Erbmonarchie und Demokratie. Von Prof. Dr. Viktor J. Vanberg

Dem Stiftungsrat wie auch dem wissenschaftlichen Beirat der Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht war es ein Anliegen, die Verfassung von 2003 in Bezug auf den Dualismus näher zu untersuchen. Aus diesem Grund wurde bei Prof. Viktor J. Vanberg aus Freiburg in Breisgau eine wissenschaftliche Arbeit in Auftrag gegeben zum Thema ‚Erbmonarchie und Demokratie. Ein demokratietheoretischer… Read more »

die Stiftung

in den Medien

«Spare in der Zeit, so hast du in der Not»: Daran sollte das Land festhalten

In einem ausführlichen Interview befragt das Volksblatt Michael Wohlgemuth zur neuen Studie „Erfolgsfaktor solide Staatsfinanzen“. Hier der link. Hier das PDF.

Erfolgsfaktor solide Staatsfinanzen

Das Volksblatt berichtet ebenfalls für die neue Studie. Nachzulesen hier.

Erfolgsfaktor solide Staatsfinanzen

Radio Liechtenstein berichtet über die Studie und hat sich mit Michael Wohlgemuth über deren Hauptaussagen unterhalten. Das Interview und den Bericht finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

    Die Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

    Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten durch SOUS zu. * Zur Datenschutzerklärung