Geschrieben am von in der Kategorie Staatsrecht.

„Letztlich würde mit einem Systemwechsel in Richtung Direktwahl der Regierung eine bewährte Machtverteilung durch ein politisches System ersetzt werden, dessen Wirkungen nur schwer einzuschätzen sind. Mit der Direktwahl der Regierung würde gewissermassen ein Trialismus eingeführt werden, was insbesondere aufgrund der damit verbundenen Verschiebungen im System der Checks and Balances eine Erhöhung der Komplexität zur Folge… Read more »

Geschrieben am von in der Kategorie Allgemein, Ordnungspolitik.

Die Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht hatte für Anfang Jahr eine Veranstaltung zum Thema «solide Staatsfinanzen» mit Experten aus Liechtenstein, Deutschland und der Schweiz geplant. Aus den bekannten Gründen konnte diese nicht stattfinden. Das Thema ist uns aber auch und gerade jetzt wichtig. Deshalb wird in Kürze eine umfassende Studie veröffentlicht zum Thema: «Erfolgsfaktor solide… Read more »

Geschrieben am von in der Kategorie Allgemein, Ordnungspolitik.

Die Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht hatte für Anfang Jahr eine Veranstaltung zum Thema «solide Staatsfinanzen» mit Experten aus Liechtenstein, Deutschland und der Schweiz geplant. Aus den bekannten Gründen konnte diese nicht stattfinden. Das Thema ist uns aber auch und gerade jetzt wichtig. Deshalb wird in Kürze eine umfassende Studie veröffentlicht zum Thema: «Erfolgsfaktor solide… Read more »

Geschrieben am von in der Kategorie Ordnungspolitik.

Liechtensteins wirtschaftlicher Erfolg und seine politische Stabilität dürften das begründete Selbstvertrauen und den Optimismus seiner Bürger ebenso rechtfertigen wie das Vertrauen in die allermeisten Institutionen des Landes. Selbstvertrauen, Zutrauen in die Zukunft und Institutionenvertrauen wiederum sind Erfolgs- und Stabilitätsbedingungen für das Land. Es scheint sich in einem Rückkopplungs-Gleichgewicht zu befinden, in dem Erfolg Vertrauen schafft… Read more »