Geschrieben am von in der Kategorie Staatsrecht.

„Letztlich würde mit einem Systemwechsel in Richtung Direktwahl der Regierung eine bewährte Machtverteilung durch ein politisches System ersetzt werden, dessen Wirkungen nur schwer einzuschätzen sind. Mit der Direktwahl der Regierung würde gewissermassen ein Trialismus eingeführt werden, was insbesondere aufgrund der damit verbundenen Verschiebungen im System der Checks and Balances eine Erhöhung der Komplexität zur Folge hätte. Der Dualismus hat sich in der Vergangenheit jedenfalls bewährt und wesentlich zur politischen Stabilität des Landes beigetragen“. Lesen Sie das Gutachten hier: Direktwahl Regierung für SOuS NEU

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.